Gibt es iPhone Überwachung ohne den Zugriff auf das Zielgerät?

Um es gleich vornweg zu sagen: Eine iPhone Überwachung ohne den Zugriff auf das Zielgerät ist immer eine heikle und auch technisch recht aufwendige Sache, die nur mit der richtigen Spyware auskommt. Diese sollte eine iPhone Spionage ohne Jailbreak ermöglichen, was derzeit in erster Linie durch das Programm mSpy angeboten wird. Natürlich hat das viele Vorteile und wer eine iPhone Spionage ohne Zugriff auf das Zielgerät durchführen möchte, wird dann mit Sicherheit auf eine solch vielseitige und vor allem flexible Spyware zurückgreifen! Zumal es für iPhone Spionage nin wirklich viele gute Gründe gibt.

Was ist ein Jailbreak?

Wir wollen uns hier nicht in technischen Details verlieren: Beim Jailbreak handelt es sich um eine Art Schutzvorrichtung von Apple Geräten, die eine Fremdnutzung von Daten auf dem iPhone und damit eben auch eine Spionage ohne Zugriff auf das Zielgerät ausschließen möchte. Diesen Schutz umgeht eine App wie mSpy jedoch sehr geschickt, so dass ein normalerweise etwas aufwendiges Installieren der Spyware für das iPhone wegfällt. Ein Jailbreak ist nicht nötig und so stehen im Handumdrehen alle auf dem Zielgerät befindlichen Daten dem Beobachter zur Verfügung.

frau-mit-smartphone-in-der-hand

Welche Daten lassen sich einsehen?

Prinzipiell gibt es keine Limits! Sie können bei einer iPhone Überwachung ohne Zugriff auf das Zielgerät so gut wie alles erfassen, was sich auf dem Zielgerät befindet. Das sind dann zum einen die üblichen Bilder, Videos oder auch Anrufprotokolle, zum anderen aber eben vor allem auch die Chats, Mails, SMS und noch vieles mehr. Das kommt dann tatsächlich einer sehr guten Kontrolle gleich, von der vor allem besorgte Eltern massiv profitieren können. Auch der Unternehmer, der seine Angestellten im Verdacht sieht, kann mSpy installieren und hat dann den vollen Überblick, was auf dem betriebseigenen iPhone so vor sich geht. Das ist keine Schnüffelei, sondern gutes Recht!

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditShare on TumblrPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *