iPhone ausspionieren ohne physischen Zugriff

Viele unter Ihnen kennen das nur zu gut. Eines der Kinder hat von der Oma ein nagelneues iPhone bekommen und hängt nun Tag und Nacht damit herum und tippt nur noch irgendwelche Nachrichten für irgendwelche Bekannten und Kollegen. Spricht man es darauf an, verkrümelt sich der Sprössling ins eigene Zimmer und verbarrikadiert sich, schreibt aber munter weiter. Wegnehmen kann man ihm das iPhone schlecht. Immerhin war es ein Geschenk von Oma. Was also tun?

iPhone-Überwachung heißt das Zauberwort

apple-logo-blueWenn Sie das iPhone schon nicht einfach wegsperren können, können Sie zumindest subtil aber sicher eingreifen und das Gerät selbst in seiner Funktion einschränken oder zumindest überwachen, was damit den ganzen Tag lang kommuniziert und ausgetauscht wird. Schließlich will man wissen, dass alles in geregelten Bahnen verläuft und niemandem ein Schaden entstehen kann. Wenn Sie jetzt nicht wissen, welche Schäden entstehen könnten – wir wollen nur Stichworte wie Sexting oder die Verführung Minderjähriger in den Raum stellen. Kinder sind naiv und geben oft mehr Preis als Ihnen lieb ist. Je besser das Handy ist, desto lieber wird damit angegeben und herumgespielt und mit allen möglichen Bekannten und auch Unbekannten kommuniziert. Das können sie nur einschränken, wenn Sie Zugriff auf das iPhone haben, ohne es in Händen zu halten. Und das geht mit Überwachungssoftware wie mSpy.

Spyware fürs iPhone – was das bringt

Sie brauchen also eine Software, die es Ihnen ermöglicht, auf das iPhone zuzugreifen, ohne dass Sie es in die Hand nehmen müssen. Spyware, Überwachungssoftware oder Spionagetools – egal, wie Sie es nennen. Aber das ist die Produktgruppe, nach der Sie Ausschau halten müssen. Ist eine gute Spyware erst einmal auf dem Zielgerät installiert, so müssen Sie das Handy nicht vor sich haben, nur um nachsehen zu können, was damit betrieben wird. Sie können alles vom eigenen PC, Handy oder Tablet nachlesen und das Kind im Glauben lassen, dass es tun und lassen kann, was es will, weil man ohnehin keine Kontrolle hat. Welche Funktionen bringt gute Spyware mit sich? Wir zählen nur einige wenige auf. Würden wir umfassend berichten, würde das den Rahmen des Artikels sprengen.iphone-6-dummy-ios-8

Sie können damit sehen, wer Ihr Kind wann angerufen hat und wen das Kind angerufen hat. Sie können alle versendeten und empfangenen Kurznachrichten lesen. Sie blättern auf Wunsch in der Browserchronik oder im Adressbuch oder im Terminkalender, den Notizen oder gar den Multimediadateien wie Fotos, Videos und MP3. Sie können sogar Nachrichten von Instant Messengern und Social Media lesen. Und das Schönste daran: Sie sehen alle diese Dinge, selbst wenn Ihr Kind diese am Handy bereits gelöscht hat. Warum? Weil eine Keyloggerfunktion alles mitprotokolliert, was eingegeben wird, also auch Zugangsdaten für Facebook, um nur ein Beispiel zu nennen. Sie können auch die Position jederzeit bestimmen. GPS sei Dank. Es gibt nur einen Zeitpunkt, an dem Sie das Handy wirklich in der Hand haben müssen – und das ist der der Installation. Danach übernimmt die Software die Überwachung für Sie und Sie können ganz bequem von zuhause aus nachlesen, was Ihr Kind den lieben langen Tag damit anstellt.

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditShare on TumblrPin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *